Vista auf dem TC4400

Okay, ich weiß, das klingt verwirrend. Wollte ich nicht weg von Windows? Hm…ja schon, aber nachdem ich sowieso schon dabei war/bin, andere Betriebssysteme zu installieren, landete auch Windows Vista auf meinem Tablet PC. Einfach, weil ich “Vista Business” kostenlos über meine Uni bekomme und ich doch neugierig war, ob und wie es auf dem TC4400 funktionieren würde. Hier also meine Erfahrungen nach gut einer Woche mit dem XP-Nachfolger.

Weiterlesen

Weg von Windows – ein Experiment (3)

Linux-Links und Infos

Beim Stöbern im Netz habe ich zwei Interessante Seiten gefunden:

c’t Special Linux

Wer für die Linux-Installation und -Inbetriebnahme gerne was gedrucktes neben sich liegen hat: seit Monatg gibt es das c’t Special Linux. Mit Ubuntu auf DVD und vielen Tipps und Tricks. Damit habe ich es sogar geschafft, meinen alten USB-Wlan-Stick zum Laufen zu bekommen, was (leider) keine Selbstverständlichkeit ist.

MacUserTreffen in Regensburg

Für den Fall, dass hier Macuser aus Regensburg und Umgebung vorbeischauen: Am Donnerstag, den 29.11.2007 findet in Regensburg ein MUT, ein MacUserTreffen, statt. Treffpunkt ist das “San Marino” in der Greflingerstraße, los geht es um 19:00 Uhr. Derzeit (Stand 11.11.07) haben 7 Personen ihr Kommen angekündigt, weitere Teilnehmer sind herzlich willkommen.

Mehr dazu im Forum von MacUser.de

Tuning für den Touch

Nun habe ich es also gewagt und den Touch mit dem BigStorageROM geflasht. Ergebnis: 53,89MB Datenspeicher, davon 47,52MB frei (zuvor 32,46MB/9,47MB frei) und 51,92MB Programmspeicher, davon 23,31MB frei (zuvor 47,90MB/17MB frei).

Ich hatte so meine Bedenken, ob das Ganze gut gehen würde. Aber der Vorgang dauerte keine 10 Minuten und lief ohne Probleme ab. Nach dem Flashen funktioniert der Touch immer noch und mein Puls hat sich auch wieder beruhigt ;)

Anleitung und Download-Quellen findet ihr bei ppc-welt

Weg von Windows – ein Experiment (1)

Auch wenn es nicht so ganz zu den sonstigen Themen meines Blogs passt, möchte ich euch doch an meinem “Experiment” teilhaben lassen. In den nächsten Tagen und Wochen möchte ich eines herausfinden: geht es ohne Windows? Welche Alternativen zum (Quasi-)Monopolisten gibt es und wie kommt man als langjähriger Windows-Nutzer damit zurecht? Vielleicht spielt der ein oder andere von euch ja auch mit dem Gedanken, auf ein alternatives OS umzusteigen und kann von meinen Erfahrungen profitieren.

Warum überhaupt das Ganze?

Ihr werdet euch vielleicht fragen, warum ich überhaupt auf die Idee komme, ernsthaft nach einer Alternative zu Windows zu suchen. Nun, das hat mehrere Gründe. Einerseits ist da ganz klar ein gewisser Spieltrieb, die Lust auf etwas Neues. Ich nutze nun seit etwa 12 Jahren Windows, angefangen mit Version 3.11 auf einem 486er und schließlich aktuell XP auf meinem TC4400 (wobei das auch schon mein Desktop-Rechner von 2002 lief). Irgendwann kennt man das System eben (mehr oder weniger) auswendig und es wird “langweilig”. Andererseits sind da Dinge wie die immer wieder auftauchenden Sicherheitslecks, Viren, Trojaner und hin und wieder auch ein bockiges System. Die typischen Windows-Probleme eben. Und nicht zuletzt wird es doch auch langsam mal Zeit, die Vorherrschaft der Redmonder auf den PCs dieser Welt zu brechen und für etwas mehr Vielfalt zu sorgen, oder? ;)

Was dieses Experiment sein soll

Ich möchte weitestgehend objektiv die Vor- und Nachteile der verschiedenen Betriebssysteme beleuchten, die mir in nächster Zeit begegnen werden. Ich kann dabei sicher nicht alle Aspekte beleuchten, sondern werde mich auf die für mich relevanten Punkte beschränken. Insofern ist dieser Vergleich natürlich wieder sehr subjektiv. Dennoch hoffe ich, den Wechselwilligen unter euch die Entscheidung, ob sich ein Umstieg lohnt bzw. ob dieser überhaupt möglich ist, etwas erleichtern zu können.

Was dieses Experiment nicht sein soll

Ich habe nicht vor, hier Windows-Bashing zu betreiben. Linux- oder Mac-Fanboys mögen sich woanders austoben.