Twittern (nicht nur) mit Symbian

Der Umstieg zum E71 schreitet voran, und somit musste auch ein Ersatz für PockeTwit her. Nachdem andere Umsteiger Twibble empfehlen, habe ich mir das Programm mal angesehen. Und bin gleich dabei geblieben.

Twibble (genauer gesagt Twibble mobile) ist eine Java-Anwendung und sollte somit auf (fast) jedem Handy laufen, welches Java an Bord hat. Auf dem E71 lässt es sich ganz einfach installieren, indem man die Seite http://m.twibble.de mit dem Smartphone ansurft und die Anwendung herunterlädt.

Auf dem E71 läuft Twibble auch im Hintergrund, so dass es regelmäßig nach neuen Tweets schauen kann und man somit automatisch auf dem Laufenden bleibt. Das Abrufintervall ist dabei frei einstellbar. Wer möchte, kann sich per Vibrationsalarm über neue Tweets benachrichtigen lassen.

Hauptansicht von Twibble

Hauptansicht von Twibble

Twibble unterstütz auch TwitPic, man kann also mit dem Handy aufgenommene Bilder mit einem Tweet verbinden und diese zu TwitPic hochladen. Etwas nervig dabei sind die ständigen Nachfragen des Systems, ob Twibble wirklich auf Systemressourcen zugreifen darf.

Nicht nervig, sondern angenehm ist die sonstige Bedienung: für die wichtigsten Aktionen stehen Shortcuts zur Verfügung, so öffnet sich etwa durch einen Druck auf die Taste “t” bzw. “1″ direkt das Fenster zur Eingabe einer Twitter-Nachricht. Der Weg über das Menü ist also überflüssig.

Twibble-Menü (in Klammern hinter den Menüpunkten die Shortcut-Tasten)

Twibble-Menü (in Klammern hinter den Menüpunkten die Shortcut-Tasten)

Optionen für Tweets

Optionen für Tweets

Maske für neue Twitter-Nachrichten

Maske für neue Twitter-Nachrichten

Insgesamt gefällt mir Twibble so gut, dass ich Twitter mittlerweile hauptsächlich vom E71 aus nutze. Somit eine klare Empfehlung von mir.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.