Rund um Thunderbird und Lightning

Auf heise.de gibt es ein “Themen-Special“, in dem sich alles um die Termin- und Adressverwaltung mit dem Duo Thunderbird und Lightning dreht. Insbesondere die Snychronisation mehrerer Kalender und mit dem Handy stehen im Vordergrund.

Ich suche ja noch nach einer Möglichkeit, meine PIM-Daten auch unter Linux zu verwalten und mit dem Handy bzw. Smartphone abgleichen zu können.  Im genannten Artikel werden einige Ansätze genannt; ich melde mich, sobald ich eine für mich passende Lösung gefunden habe.

In diesem Zusammenhang möchte ich dann noch auf einen Gesprächsfaden im Forum der Senior-PUG hinweisen, in dem die Synchronisation eines Nokia E71 mit Thunderbird/Lightning mittels Funambol beschrieben wird.

GTD mit OneNote – Teil 1: Vorbereitungen

Nachdem ich es schon vor längerer Zeit angekündigt, dann aber doch vor mir her geschoben hatte, möchte ich endlich meine Umsetzung des GTD-Systems mit OneNote vorstellen. Damit es nicht zu viel Text auf einmal wird, werde ich das Ganze in gut verdauliche Happen aufteilen:

  1. Vorbereitungen (lest ihr gerade)
  2. Erfassen
  3. Durcharbeiten
  4. Vor- und Nachteile

Dabei möchte ich das vorgestellte System nicht als Nonplusultra verstanden wissen, sondern als Anregung und Vorschlag für eure ganz individuelle GTD-Implementierung.

Vorbereitungen

Reden wir also nicht länger um den heißen Brei herum, sondern legen los. Als Vorraussetzung benötigt ihr das Programm OneNote, am besten in der 2007er-Version. Es geht grundsätzlich auch mit OneNote 2003, ich werde mich allerdings auf die aktuelle Version beschränken.

Neues Notizbuch anlegen

Neues Notizbuch anlegen

In OneNote legen wir zuerst einmal ein neues Notizbuch an (Datei->Neu->Neues Notizbuch). Da wir das Notizbuch selbst gestalten, wählen wir “Aus Vorlage: Leer”, die nächsten Schritte sollten selbserklärend sein. Haben wir uns durch alle Dialoge geklickt, sehen wir ein “jungfräuliches” Notizbuch vor uns.

Neues, leeres Notizbuch

Neues, leeres Notizbuch

Um dieses Notizbuch “GTD-tauglich” zu machen, sind noch die folgenden Schritte notwendig: Wir legen einen neuen sogenannten “Abschnitt” an, den wir mit “Vielleicht/Irgendwann” beschriften. Den vorhandenen Abschnitt benennen wir in “Eingangskorb” (oder gerne auch “Inbox”) um. Dann legen wir zwei “Abschnittsgruppen” an, die mit “Projekte” und “Referenzmaterial” gekennzeichnet werden. Wer der Meinung ist, sehr umfangreiches Referenzmaterial anzuhäufen, kann dafür auch ein separates OneNote-Notizbuch anlegen.

Neuen Abschnitt in das Notizbuch einfügen

Neuen Abschnitt in das Notizbuch einfügen

Das fertige Notizbuch

Das fertige Notizbuch

So, das war’s auch schon. In der nächsten Folge zeige ich euch, wie man die verschiedensten Dinge mit OneNote erfassen kann.

Zu Teil 2: Erfassen

Neue iPods vorgestellt

Apple hat heute seine iPods generalüberholt. Es gibt einen neuen Nano, Touch und Classic (die Links führen zu den ausführlichen Berichten bei fscklog).

Da mein iPod Video langsam in die Jahre kommt und ich mit dem Nano 3G nicht 100%ig glücklich bin, überlege ich derzeit, welche Alternative bzw. welcher Ersatz sich über kurz oder lang anbieten würde. Mein zukünftiger MP3-Player sollte allerdings Linux-kompatibel sein, was bereits beim Nano der dritten Generation nicht mehr der Fall war/ist (zumindest nicht ohne Frickelei). Und da Apple nicht gerade für “offene” Produkte bekannt ist, erhoffe ich mir bei den heute vorgestellten Geräten keine Besserung. Vielleicht wechsle ich also auch zur Konkurrenz, sobald mein iPod Video (bzw. dessen Akku) das zeitliche segnet.

Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp für einen linuxtauglichen Alternativplayer?

Veröffentlicht unter iPod

Halbe Preise bei Envi.con

Heute (und nur heute, am 9.9.08) gibt es sämtliche Produkte von Envi.con mit 50% Rabatt, also zum halben Preis. Darunter fallen etwa die Langenscheid und Duden Wörterbücher, Stadtpläne und der Brockhaus in den Versionen für PDAs und Smartphones. Die Programme für PalmOS gibt’s bei pdassi, die für WindowsMobile bei pocketland und für Symbian bei SmartSam.

Danke an “Andi60″ für den Hinweis.

WordPress-Problem

Da wollte ich nach dem Urlaub mit frischem Elan einen Artikel schreiben, und dann muss ich feststellen, dass hier mit WordPress was nicht stimmt. Ich kann nämlich keine Bilder mehr in die Artikel einfügen, und auch die Optionen für die Schriftformatierung fehlen mir im Editor.
Ist beim letzten Update auf Version 2.6.1 vielleicht doch was schief gelaufen…oder bin ich nicht der einzige mit diesem Problem?

Update: Da wurden wohl beim letzten Update irgendwelche Dateien nicht korrekt übertragen/ersetzt. Nach Löschen und Wiedereinspielen der Verzeichnisse “wp-admin” und “wp-includes” klappt es nun auch wieder mit dem WYSIWYG-Editor