1&1 MailXchange im Test -Sync mit WindowsMobile

Nicht nur mit Outlook lassen sich Termine, Adressen und Aufgaben “over the air” abgleichen, sondern auch mit Smartphones mit WindowsMobile (sowohl die Geräte mit der “Phone Edition”, also etwa mein HTC Touch, als auch die mit “Smartphone Edition” wie der Xda Cosmo). Dazu braucht es, wie am PC, ein extra Programm. Nach Installation des selbigen auf dem Mobilgerät muss Benutzername und Passwort des MailXchange-Accounts eingegeben werden. Im Programm kann man dann wählen, welche Daten mit MailXchange synchronisiert werden sollen.

Über das Menü gelangt man zu einigen zusätzlichen Einstellungsmöglichkeiten: Ob alle Mails oder nur die der letzten X Tage abgeholt werden sollen, bis zu welcher Größe der Download erfolgen soll und schließlich, ob die Daten im Push-Verfahren auf das Smartphone gelangen oder in bestimmten Intervallen oder gar manuell abgeglichen werden sollen. Für Kalender, Aufgaben und Kontakte lässt sich noch festlegen, ob die Synchronisation beidseitig oder nur in eine Richtung ablaufen soll.

Der Austausch der PIM-Daten und Mails per Push-Verfahren funktioniert recht gut und zuverlässig. Systembedingt ist das Smartphone dabei natürlich dauernd online, was sich entsprechend auf die Akkulaufzeit auswirkt. Wer sein Mobilgerät weiterhin auch per ActiveSync mit Outlook abgleichen will, kann das weiterhin tun. Zwar dauert der Sync dann etwas länger, aber so weit ich es beobachten konnte, gibt es sonst keine Probleme (etwa mit doppelten Einträgen o.Ä.).

Überblick:

  1. Einführung
  2. E-Mail
  3. Outlook-Sync
  4. Sync mit WindowsMobile
  5. Webinterface
  6. Fazit

Ein Gedanke zu “1&1 MailXchange im Test -Sync mit WindowsMobile

  1. Installation von MailxChange auf dem Pocket PC geht, aber
    es erscheint nicht die Auswahl “E-mail” synchronisieren. Kalender,
    Kontakte und Aufgaben geht, aber eben e-mail nicht ( ist grau hinterlegt, es läßt sich kein Haken setzen ).
    Schade.