Touch oder Tasten?

Eine Frage, die mich derzeit umtreibt: soll ich den HTC Touch oder den Xda Cosmo behalten?

Beide Geräte haben ihre Vorteile, aber ich weiß nicht so recht, für was ich mich entscheiden soll. Der Touch hat das eindeutig elegantere Design und ist nochmal ein Stück kompakter als der Cosmo. Außerdem läuft auf dem Touch das “richtige” WindowsMobile und nicht die abgespeckte SmartphoneEdition. Allerdings nutze ich sowieso nur die “Kernfunktionen” Kalender, Adressbuch, Aufgaben, Mails und ein wenig Surfen. Also alles Dinge, die mit dem Cosmo auch klappen.

Dafür hat der Cosmo einen entscheidenden Vorteil: eine QWERTZ-Tastatur, welche die Eingabe von Text vor allem im Gehen und Stehen wesentlich angenehmer macht als die Tipperei mit dem Stift beim Touch. Zwar ermöglicht Zusatzsoftware wie PocketCM Keyboard die Texteingabe per Fingertip, aber die Trefferquote ist doch bescheiden im Vergleich mit einer “richtigen” Tastatur.

Auch die Einhandbedienung ist so eine Sache: zwar kann man dank “TouchFLO” und des recht exakten Touchscreens viel mit dem Finger machen, aber spätestens bei den winzigen Schaltflächen normaler WindowsMobile-Programme stößt man an die Grenzen. Beim Cosmo geht hingegen alles über die Tastatur (muss es ja mangels Touchscreen auch).

Nicht zuletzt spielt auch der Wiederverkaufswert eine Rolle: für den Touch sollte ich wohl etwa das doppelte bekommen wie für den Cosmo…

Die Kernfrage lautet letztlich: Das elegante, schlanke Design des Touch oder die praktische Tastaur des Cosmo? Hmm, warum gibt es eigentlich keinen Touch mit QWERTZ-Tastatur bzw. keinen Cosmo mit Touchscreen…?

Ein Gedanke zu “Touch oder Tasten?

  1. Pingback: Zwei Smartphones sind eines zu viel at pda-und-co.de/blog