Aus für Splashblog verschoben

Wie bereits berichtet schließt der Fotoblogging-Dienst SplashBlog demnächst seine Pforten. Ursprünglich war vom 10. August die Rede, doch gestern habe ich eine Mail vom SplashBlog-Support erhalten. Dort heißt es:

We regret to inform you that the Splashblog service will be terminated on SEPTEMBER 10th, 2007.

Es wurde also ein Monat Aufschub gewährt. Und für alle, die nun nach einer Alternative suchen, wird in der Mail auch gleich eine solche angeboten: Bei vox.com soll man seine SplashBlog-Bilder importieren und auch von unterwegs neue Bilder hochladen können.

Den gleichen Text wie in der Mail findet man übrigens auch auf der Startseite von SplashBlog 

5 Gedanken zu “Aus für Splashblog verschoben

  1. Der aufmerksame Surfer hat aber schnell entdeckt, daß Vox ebenso wie Splashblog und der Bezahldienst Typepad von der gleichen Firma kommen.
    Splashblog war offenbar die erste Betaphase, Vox ist die zweite und Typepad ist die finale Version.

  2. Ich frage mich wieso die meisten diese dienste nutzen? Man muss selbst programmieren können um seine eigene Galerie aufbauen zu können (keine Community). Es gibt massig Software im Internet, die sogar kostenlos ist.

  3. @ Xcion:

    wieso “muss” man programmieren können, um ein Bilderalbum im Web zu nutzen? Es ist nun mal nicht jeder in PHP und Co bewandert. Und SplashBlog hatte den Vorteil, dass man sich im Grunde nur die Anwendung am PDA/Smartphone installieren musste und dann gleich loslegen konnte. Die Sache war also auch für “Normalsterbliche” nutzbar.