TealOS – webOS-Klon mit Schwächen

Wann mit dem Palm Pre das erste Gerät mit webOS auf den Markt kommt, ist bislang noch Gegenstand wilder Spekulationen. Wer nicht länger warten möchte und ein PalmOS-Gerät sein eigen nennt, kann zu TealOS greifen, um zumindest das webOS-Feeling zu bekommen. Wie das aussieht, zeigt das folgende Video (mit leider mäßigem Ton):

Rein optisch macht TealOS schon was her, es hat jedoch auch seine Schwächen. So berichten einige Benutzer über ein zunehmend langsamer werdendes System. Und Clemens vom PUGcast weist auf eine potentielle Sicherheitslücke hin: Da TealOS Screenshots von jeder Anwendung anfertigt, können auch Aufnahmen von Passwort-Programmen gespeichert werden, auf denen dann die vertraulichen Informationen für jeden sichtbar sind, der das Gerät in die Finger bekommt. Diese Problem lässt sich jedoch über die Programmeinstellungen beheben.

Somit ist TealOS eine nette Spielerei, um die Wartezeit bis zum Erscheinen von webOS zu überbrücken. Und das Programm zeigt, was mit dem angestaubten PalmOS möglich ist. Ob es jedoch zum produktiven Arbeiten taugt, muss jeder selbst entscheiden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.