PockeTwit: Twitter für Windows Mobile

Nachdem ich nun auch unter die Twitter-User gegangen bin, musste natürlich auch eine passende Software für das Smartphone her, um unterwegs auf dem Laufenden zu bleiben.

Fündig geworden bin ich schließlich bei PockeTwit. Die Anwendung läuft auch auf dem Xda Cosmo, allerdings erst, nachdem man das .Net Compact Framework 2.0 SP2 installiert hat.

Nach dem Start, der etwas länger dauert, sind ein paar Einstellungen vorzunehmen, etwa die Eingabe von Twitter-Benutzername und Passwort. Danach holt PockeTwit die akutellen Tweeds auf das Gerät.

Die Bedienung ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, denn im Gegensatz zu anderen Anwenungen gibt es keine Menüleiste am unteren Bildschirmrand. Die Menüpunkte erreicht man über einen Druck links oder rechts auf dem Steuerkreuz oder über die Softkeys. Dann “slidet” die Liste der Tweeds nach rechts bzw. links weg und das Menü erscheint. Dort kann man dann eine neue Nachricht absetzen, ein Bild hochladen und dergleichen. Folgendes Video zeigt die Bedienung auf einem PocketPC:

Nun wollte ich natürlich auch wissen, wie viel Traffic verbraucht wird, wenn man per PockeTwit “always on” ist. Das Ergebnis meines Tests: ist das Aktualisierungsintervall auf fünf Minuten eingestellt, gehen an einem Tag etwa 5MB durch die Leitung. Das sind bei Simyo 1,20 Euro. Es empfielt sich also, das Intervall zu verlängern. Ich denke, 15 oder 20 Minuten sind absolut ausreichend.

Was mir bei PockeTwit noch fehlt, ist eine Möglichkeit, sich dezent über neu eingegangene Nachrichten informieren zu lassen. Man kann zwar einstellen, dass ein kurzer Piepston erklingt, aber bei einem stumm geschalteten Gerät ist das wirkungslos. Eine Anzeige auf dem Heute-Bildschirm wäre da nicht schlecht.

Insgesamt bin ich mit dem Programm aber zufrieden, zumal es kostenlos ist. Und sobald ich mein E71 habe, brauche ich sowieso einen anderen mobilen Twitter-Client…

5 Gedanken zu “PockeTwit: Twitter für Windows Mobile

  1. Pingback: Howto: Twittern mit dem Handy