Ein paar Worte zum EEE

Nach ein paar Tagen mehr oder minder intensiver Auseinandersetzung mit dem “Neuen” möchte ich euch meine Eindrücke und Erfahrungen nicht vorenthalten.

Hardware

Der EEE 701 ist in jeder Hinsicht eine “halbe Portion”, verglichen mit meinem Notebook bzw. Tablet PC: er ist etwa halb so schwer, halb so groß…und gefühlt auch halb so leistungsfähig. Die stärksten Einschränkungen stellen nicht etwa der vergleichsweise schwache Prozessor oder der kleine interne Speicher dar, sondern die etwas zu klein geratene Tastatur und der kleine, vor allem gering auflösende Bildschirm. In der Praxis bedeutet das: für lange Surftouren oder das Verfassen eines Romans ist der EEE eher nicht geeignet. Eher schon für den gemütlichen Chat auf dem Sofa.

Software

Nach wenigen Tagen, in denen ich das mitgelieferte Xandros genutzt hatte, war mir klar: da muss ein anderes Betriebssystem auf den EEE. Das Originalsystem ist zwar gut an das Gerät angepasst, aber in der Funktionalität eben doch stark beschnitten. Einem Tipp im Nexave-Forum folgend habe ich nun Ubuntu EEE installiert. Das ist an die geringe Bildschirmauflösung des Kleinen angepasst (auch wenn hin und wieder ein Dialog abgeschnitten wird) und bietet doch (fast) die Leistungsfähigkeit des “großen” Ubuntu. Allerdings muss ich damit längere Bootzeiten und ein leicht störrisches Wlan in Kauf nehmen (ich bekomme nicht immer direkt nach dem Hochfahren eine Verbindung, manchmal braucht’s zwei, drei Versuche, bis es klappt).

Ubuntu EEE

Ubuntu EEE

Fazit bisher:

Mein bisheriges Fazit fällt zweigeteilt aus: einerseits ist es erstaunlich, wie klein ein (mehr oder minder) vollwertiger PC sein kann. Und es macht durchaus Spaß, sich mit dem Gerät auseinanderzusetzen. Andererseits bringt die kompakte Form eben doch spürbare Einschränkungen mit sich. Ob ich den EEE längere Zeit behalte, muss sich erst noch zeigen. Ich schiele ja schon etwas auf die “großen Brüder”, die vor allem in Sachen Bildschirm mehr Komfort bieten. Aber die gibt es eben noch nicht für unter 200 Euro…

Ein Gedanke zu “Ein paar Worte zum EEE

  1. Pingback: Eee PC 701: Nicht ganz überzeugt… at pda-und-co.de/blog