PUGcast 12/2008

Die letzte Ausgabe des PUGcast für das Jahr 2008 erscheint ausnahmsweise mal nicht am letzten Donnerstag im Monat, sondern pünktlich zum Fest, nämlich am 24.12.08. Na, wenn das keine schöne Bescherung ist… ;)

An dieser Stelle möchte ich auch mal ein Dankeschön an die PUGcast-Macher richten für die Arbeit, die sie im Jahr 2008 investiert haben, um uns jeden Monat mit interessanten Themen zu versorgen!

Die Gelegenheit war günstig…

…und so habe ich mir heute den Sandisk Sansa Fuze geholt. Der bekannte Elektromarkt mit dem Namen eines Planeten hat (zumindest in Regensburg) das 4GB-Modell zum Preis von 55 Euro im Angebot. Das habe ich als Wink des Schicksals aufgefasst und einfach zugeschlagen ;)

Dazu gab’s noch eine 8 GB microSDHC, so dass meine Musiksammlung komplett auf den Fuze passen sollte. Da ich momentan noch mit dem Einrichten meines Tablet PC beschäftigt bin (mehr dazu später), folgt ein ausführlicher Testbericht des Fuze erst in den nächsten Tagen.

Veröffentlicht unter iPod

Der Nano kommt weg

Nach etwa einem Jahr trenne ich mich wieder vom iPod Nano. So “sexy” das kleine Täfelchen auch ist, letztlich habe ich es doch zu selten genutzt. Für die komplette Musiksammlung waren/sind die 8GB etwas zu wenig, und mein alter iPod Video verrichtet immer noch zuverlässig seinen Dienst. Deshalb steht der Nano nun zum Verkauf.

Ob der iPod Video demnächst auch noch folgt und ich mich damit völlig von den iPods verabschiede oder ob ich ihn erst durch seinen wahrscheinlichen Nachfolger ersetze, wenn er den Geist aufgibt, das muss ich mir noch überlegen.

Veröffentlicht unter iPod

iPod-Ersatz?

Nachdem die neueren iPods nicht mehr ohne Weiteres unter Linux laufen und mir auch Apples Geschäftsgebahren zunehmend missfällt, bin ich schon eine Weile auf der Suche nach einem potentiellen Nachfolger für meinen betagten iPod Video.

Wichtigstes Kriterium für meinen zukünftigen MP3-Player war und ist die Linux-Kompatibilität. Das bedeutet, der Player sollte auch ohne eine spezielle Software, also am besten per Explorer oder über eines der gängigen Programme wie Rhythmbox oder Amarok befüllbar sein. Daneben sollte die Bedienung nicht wesentlich komplizierter als bei den Apple-Geräten sein (man ist eben doch etwas verwöhnt) und der Platz für die gesamte Musiksammlung ausreichen.

Nun bin ich, wenn auch eher zufällig, auf ein interessantes Gerät gestoßen: den Sandisk Sansa Fuze. Den bekam ich vor ein paar Tagen beim Einkaufsbummel in die Finger, und er gefiel mir auf Anhieb. Das Design erinnert an den iPod Nano der dritten Generation und auch die Bedienung war sofort einleuchtend. Durch die Menüs und Playlisten navigiert man ähnlich wie beim iPod mit einem Drehrädchen mit integrierten Tasten. Das klappt problemlos, auch wenn die Bedienoberfläche nicht so hübsch ist wie bei der Konkurrenz.

Die Vorteile des Fuze sind die Linuxtauglichkeit (welche mir auch explizit bestätigt wurde) und die leichte Erweiterbarkeit des Speichers mittels Speicherkarten, so dass meine Musiksammlung auf jeden Fall Platz hat. Auch kostet er einige Euros weniger als die iPods mit gleicher Kapazität.

Der Fuze ist somit ein heißer Kandidat für die iPod-Nachfolge. Oder habt ihr einen besseren Vorschlag?

Veröffentlicht unter iPod

iPod unter Linux (Ubuntu)

Wenn es nach Apple ginge, sollten/dürften wir unsere iPods nur mit iTunes verwalten. Leider (?) bietet Apple aber keine Linux-Version des Programms an, so dass man dort auf Alternativen angewiesen ist.

Die iPod-Unterstützung unter Linux ist dabei teils gut, teils weniger gut. Genauer: bei den älteren iPods klappt es ohne Probleme, bei den neueren (ab Nano 3G, iPod Classic und Touch) nur mit entsprechenden Eingriffen über die Kommandozeile, wie etwa im Ubuntuusers-Wiki beschrieben.

Ubuntu liefert als Programm für die Musikverwaltung “Rhythmbox” mit, das auch ein Plugin für den Zugriff auf den iPod enthält. Die Oberfläche des Programms ist iTunes nachempfunden, somit kam ich damit auch gleich zurecht. Im Gegensatz zu iTunes lässt sich Musik nicht nur vom PC auf den iPod überspielen, sondern umgekehrt auch die Musik vom iPod auf den PC. Somit lässt sich die eigene Musiksammlung recht einfach vom Windows- oder MacOS-Rechner auf die Linuxkiste übertragen.

Rhythmbox

Rhythmbox

Weiterlesen

Veröffentlicht unter iPod

Neue iPods vorgestellt

Apple hat heute seine iPods generalüberholt. Es gibt einen neuen Nano, Touch und Classic (die Links führen zu den ausführlichen Berichten bei fscklog).

Da mein iPod Video langsam in die Jahre kommt und ich mit dem Nano 3G nicht 100%ig glücklich bin, überlege ich derzeit, welche Alternative bzw. welcher Ersatz sich über kurz oder lang anbieten würde. Mein zukünftiger MP3-Player sollte allerdings Linux-kompatibel sein, was bereits beim Nano der dritten Generation nicht mehr der Fall war/ist (zumindest nicht ohne Frickelei). Und da Apple nicht gerade für “offene” Produkte bekannt ist, erhoffe ich mir bei den heute vorgestellten Geräten keine Besserung. Vielleicht wechsle ich also auch zur Konkurrenz, sobald mein iPod Video (bzw. dessen Akku) das zeitliche segnet.

Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp für einen linuxtauglichen Alternativplayer?

Veröffentlicht unter iPod