TC4400 Review Update

Hier noch zwei Ergänzungen zu meinem TC4400 Review:

Akkulaufzeit:

Gestern abend (bzw. gestern nacht) habe ich mal einen Test der Akkulaufzeit durchgeführt. Testbedingungen: Displayhelligkeit auf mittlerer Stufe, Bluetooth und Wlan an. Während des Tests habe ich das Gerät ausschließlich im Tablet-Modus genutz und hab gechattet, gesurft und etwas in Outlook herumgeklickt. Der Rechner war also die meiste Zeit beschäftigt, lief aber nicht auf Volllast. Hier das Testprotokoll:

21:00 Uhr: Test beginnt. Akkuanzeige sagt “5:29 Stunden (97%) verbleibend”

22:00 Uhr: “4:28 Stunden (81%) verbleibend”

23:00 Uhr: “3:50 Stunden (64%) verbleibend”

0:00 Uhr: “2:21 Stunden (46%) verbleibend”

1:00 Uhr: “1:29 Stunden (27%) verbleibend”

2:00 Uhr: “36 Minuten (10%) verbleibend”

2:12 Uhr: Es erscheint die Warnmeldung, dass der Batteriestand sehr niedrig sei und man schleunigst das Netzteil anstöpseln sollte. Kurz zuvor war die Restkapazität noch bei etwa 7%.

Insgesamt hat der Akku also gute 5h druchgehalten. Hätte ich BT und Wlan noch ausgeschaltet, wäre wohl noch etwas mehr drin gewesen. Natürlich ist mein Test nicht repräsentativ und auch nicht 100% genau, aber ein grober Richtwert ist es allemal.

Fingerabruckleser:

Hier hatte ich im Review geschrieben, dass es mir noch nicht gelungen sei, meine Fingerabdrücke zu registrieren. Das ist mir inzwischen gelungen, und es ist sogar recht einfach, wenn man weiß, wie. Bei den ersten Versuchen habe ich mich dummerweise an die beiliegende Anleitung gehalten ;) , die davon spricht “langsam mehrmals über das Fingerabruck-Lesegerät” zu streichen. Nur so funktioniert es eben nicht. Stattdessen muss man eher flott und nicht zu fest über den Sensor streichen, etwa so, als wollte man ein Staubfussel vom Sensor wischen. Dann klappt die Erkennung sehr gut, und nach etwa viermaligem Über-den-Sensor-Streichen ist der entsprechende Fingerabruck vollständig erkannt. Die Anmeldung an Windows per Fingerabruck funktioniert dann auch bestens.

6 Gedanken zu “TC4400 Review Update

  1. Hallo,
    Aha, noch einer mit so einem TC4400 ;)
    Wenn ich das Gerät gedockt habe in der Dockingstation, steht das Bild auf dem Kopf. Wo ist denn da der Trick, das ich dann das Gerät als Tablet benutzen kann ?
    Liebe Grüße

  2. Hallo Peter,

    ich hab zwar (noch) keine Docking, aber du kannst doch den Bildschirm drehen (über den stiftbedienbaren Button am Displayrand)?

    Und falls du da nur zwischen Hoch- und Querformat wechseln kannst, dann geh mal über das “Q-menu” in die Tablet PC Einstellungen->Anzeige->Bildschirmausrichtung. Unter “Sequenz” kannst du dann einstellen, um wie viel Grad sich das Display pro Druck auf den “Rotieren”-Button ändern soll.

    Gruß,
    Thomas

  3. Pingback: pda-und-co.de/blog » Blog Archiv » Zusatztank

  4. hllo habe nun auch ein tc 4400. etwas später aber naja. bei mir funken die 3 virtuellen tasten am rand nicht. welcher treber ist dafür im speziellen da? oder ist es ein hardware defekt?

  5. @ Marcel:

    Schau dich mal auf den Seiten von HP um. Da solltest du die Treiber für die “Quick Launch Buttons” finden.

    Oder nutzt du etwa Vista? Da wollten sie bei mir auch nicht funktionieren, egal, welche Treiber ich installiert hatte.

  6. hab alles nochmal neu installiert. und dann gleich die aktuellsten treiber von der hp seite, jetzt gehen die tasten auch. trotzdem danke.